Philosophie

Vorab:

Es sind ALLE Hunde herzlich Willkommen, egal welcher Herkunft oder auf welcher Liste sie stehen.

(Traurig das man es überhaupt erwähnen muss, aber da wir selbst fast 13 Jahre mit unserem Pit Bull Yaco zusammen leben durften, konnte ich diesbezüglich meine Erfahrungen sammeln)

 

Noch nie war Hundeerziehung so verwirrend wie heute.

Sie kaufen sich 10 Hundeerziehungsbücher und haben damit auch gleich 10 verschiedene Methoden. Sie haben die Auswahl!

Diese Auswahl nutze ich gerne. Auf Weiterbildungen und Seminare im In- und Ausland habe ich mir viele verschiedenen Methoden in praktischer Form angeschaut und ausgeübt. Aus allem habe ich nur das Wissen mitgenommen, welches ich mit meinem Gewissen dem Hund gegenüber und meiner Art  vereinbaren kann. Und genau SO entsteht Individuallität!

 

Kein Hund und kein Mensch ist wie der andere. Die Methode, die beim Einen zum Erfolg führt, ist beim Anderen zum scheitern verurteilt.

 

Hunde sind die besseren Psychologen, Sie können ihnen nix vorspielen!

Sie lesen es sofort an Ihrer Mimik und Körpersprache ab, wenn Sie unsicher oder einfach nicht autentisch sind.

Deshalb suche ich gern mit Ihnen zusammen den Weg, den Sie (als Individuum) und Ihren Hund (als Individuum) zu einem guten Team zusammen schweisst!

Denn die Beziehung ist wichtiger als die Methode, und Erziehung kann nur funktionieren wenn die Beziehung stimmt, ansonsten ist es ein Machtkampf, welcher viel Kraft und Nerven kostet.

 

VERTRAUEN ist der höchste Wert in einer Beziehung! Ein Hund der mir in jeder Situation voll und ganz vertraut, hat es nicht mehr nötig selbstständig zu handeln.

Vertrauen lässt sich weder in den Hund rein prügeln noch rein streicheln.

Vertrauen bekomme ich von meinem Hund wenn ich seine Erwartungen an  mich erfülle!

Wissen Sie was für Erwartungen Ihr Hund an Sie hat?

(Ich stelle diese Frage auch ab und an in meinen Kursen, da kommen dann lustige Sachen bei raus...Und NEIN, den Dosenöffner zu spielen ist nicht seine größte Erwartung ;-). )

 

Sie jedoch wissen ziemlich sicher was Sie von Ihrem Hund erwarten.

Sie haben Ihn in Ihr Leben geholt um es zu bereichern und nicht um mehr Stress zu haben, oder?

 

Deshalb ist die Teambildung so wichtig, dann macht Erziehung auf beiden Seiten auch Spaß!

Kurszeiten:

Welpen:   

Freitags 15.00 Uhr

Samstags 14.30 Uhr

Junghunde:

Mittwochs 10.00 Uhr

Freitags 15.00 Uhr

Samstags 10.00 Uhr

Begleithunde:

Montags 16.00 Uhr

Samstags 11.00 Uhr 

Agility Anfänger:

-Winterpause-

Agility:

-Winterpause-

Fun Gruppe:

Freitags 10.00 Uhr

Samstags 13.00 Uhr

Mantrailing:

Donnerstags ab 17.00 Uhr

Sonntags ab 10.00 Uhr

(14-tägig)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Corina Schittenhelm